Dienstag, 18. Januar 2011

ein klein wenig gruselig...

nebelrunde01
... war die heutige Hunderunde schon bei diesem Wetter;-)
Zuerst eine "Brücke ins Nichts" überqueren...

... dann durch kahle Wälder marschieren...
nebelrunde09
... nie mehr als vielleicht 30m Sicht...
... und das mutterseelen-alleine...

Doch es hat auch Vorteile, so ganz alleine unterwegs zu sein: wäre mehr losgewesen, hätten wir dieKraniche sicher nicht zu Gesicht bekommen
nebelrunde05
(soweit man sie im Nebel eben sehen konnte;-)
nebelrunde04
Wunderschön elegant, mit einer beeindruckenden Spannweite

Wo man im Sommer auch mal Biber beim Streit beobachten kann, bot sich heute nur Stille - sowohl optisch, als auch akkustisch (diese "Nebelstille" hat etwas ganz eigenes....)
nebelrunde07

Eine unserer Stamm-Strecken ist die Donauinsel - auch "Entlastungsgerinne" genannt, da hier bei Bedarf geflutet wird...
nebelrunde06
... tja - das war dann wohl in letzter Zeit auch offensichtlich mal nötig - durch 10cm hohen Schlamm waten - eine Herausforderung für die Schuh-Putz-Utensilien;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tolle Fotos!
Nur eine kleine Anmerkung: das sind Graureiher (auch Fischreiher genannt) und keine Kraniche

Helga hat gesagt…

Wunderschöne Fotos hast Du gemacht. Ich liebe solche Stimmungen,auch wenn es gruselt
Liebe Grüsse
Helga

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...