Montag, 2. Mai 2011

also mal ehrlich...

… in der letzten Zeit war es hier verdächtig ruhig – was einerseits daran liegt, dass wir unser Krankheitspensum für die letzten und die nächsten 2 Jahre „abgearbeitet“ haben, andererseits aber auch mit einigen Überlegungen zur bloggerwelt zu tun hatte.

Es gibt Unmengen wunderhübscher blogs, perfekter Familienmanagerinnen, Experten in Sachen Deko & Einrichtung – alles hell, weiß, strahelnd, durchgestylt, gesund, pädagogisch mehr als wertvoll, bio, selbstgemacht, perfekt inszeniert...

… und das ist es hier bei uns nicht – und mittlerweile bin ich es auch leid...
… die unaufgeräumten Ecken im Haus bei Fotos rauszuschneiden – denn die sind nun mal da.
… die absolut unproduktiven Tage, oder die an denen alles schiefzugehen scheint totzuschweigen – denn die gibt es auch.
… den Vorpubertätswahnsinn zu ignorieren – denn der ist mehr als präsent.
… die auch schon mal schwierigeren Situationen mit einem Kind mit dem gewissen Extra unerwähnt zu lassen – denn die gibt es auch.

In manchen blogs wird einem sogar unterstellt, dass es klar ist, dass es schlechte Zeiten gibt, wenn man sich nur mit dem Schlechten beschäftigt – nein, ich bin auch keine Dauerjammerin, bin davon überzeugt, dass das Leben schön ist und dass man sich nicht ein Leben lang im Selbstmitleid suhlen sollte, aber es gibt oft und oft schwierige Situationen – die nunmal auch zum Leben dazugehören, die vielleicht auch manchen Menschen auf dieser Welt vollkommen erspart bleiben, weil sie mit dem perfekten Körper geboren, mit einem mehr als ausreichenden Einkommen „versorgt“ sind, weil manche Bereiche des Lebens ihnen gar nicht bewußt sind – ach was könnte ich ewig weiterschreiben und philosophieren – aber langer Rede kurer Sinn:

jetzt wird’s ehrlich hier – ich denke, es wird interessant, auch mal das (bei uns zumindest) ganz normale Wäschechaos und das Spielzeug in den unmöglichsten Ecken des Hauses zu zeigen, die abends nicht perfekt aufgeräumte Küche und auch mal zu berichten, wie´s denn nun wirklich so aussieht.

Ich denke, es gibt viele andere, bei denen es ähnlich ist, und die unterschwellig ein Gefühl der „Unvollkommenheit“ vermittelt bekommen, wenn alles immer hübsch, lustig, einfach zu perfekt ist – und ich mach da mal nicht mehr mit – Punkt um:-)

Freut Euch also auf unordentliches Familienchaos, einen nicht aufgeräumten Arbeitsplatz und ganz normale Kinder, die abends auch mal richtig schmutzig sind :-))

Und damit´s gleich richtig „unperfekt“ losgeht, gibt’s heute noch keine Fotos, denn die Zeit ist knapp (ja, ich hab´s oft nicht so mit dem „Zeitmanagement“*g*) und die kids müssen von der Schule abgeholt werden.-)

Kommentare:

Frau Zausel hat gesagt…

Ich bin ja hier nur stille Leserin, aber jetzt muss ich mich dann doch mal zu Wort melden. Du sprichst mir aus der Seele. Danke dafür! Und ich kenne auch diese Unterstellung, man würde immer nur das Schlechte sehen wollen. Aber ich mag nicht immer nur das Schöne zeigen, das Perfekte, ich mag auch mal jammern und hadern dürfen. Denn das Leben ist kein Ponyhof. Und ganz besonders nervig finde ich es, wenn ich in anderen Blogs lese, dass ein Kind ja kein Kind ist. D.h. ich als Einzelkind-Mama darf ja überhaupt über gar nichts jammern und nur glücklich strahlend durch die Gegend laufen. Aber auch ein Kind kann einen an die Grenzen bringen und neben den Kindern gibt es ja auch noch ein Leben, das man sich eben nicht immer so aussuchen kann, wie man es gerne hätte. Ob das beruflich, finanziell ist oder ob es einfach nur um die lieben Verwandten geht. Ich freue mich auf dein unordentliches, chaotisches Familienleben. LG Frau Zausel
P.S. Irgendwie ist beim ersten Abschicken was schiefgelaufen. Nicht wundern, wenn der Kommentar gleich zweimal ankommt.

♥ maaria hat gesagt…

Bravo!

sachasächali hat gesagt…

Deine Worte und Gedanken gefallen mir! Du hast Recht, man könnte wirklich manchmal meinen, das Leben wäre überall nur "hellweiss" und Vollglanz ;-)
Ich kann mir aber vorstellen, dass manche von "uns" einfach Freude hat, wenn einmal eine Ecke so toll aussieht, dass man sie gerne zeigen mag, wie du auch geschrieben hast. Dann darf das doch gerne geteilt werden mit allen hier. Aber dass ich manches Foto wegen dem Hintergrundchaos nicht gepostet habe muss ich auch zugeben. Also Mut zum wahren Alltag ;-) der wohl nirgends soooo perfekt ist wie auf den tollen Fotos.
Liebe Grüsse, Daniela

Yvonne hat gesagt…

Hihi, das gefällt mir, denn CHaos gibt es hier mehr als genug und ne oftmals mega genervte Mama auch ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo, auch ich bin sonst nur "stille Leserin" - und ich bin auf Deinen Blog nur zufällig beim Weiterklicken" gestoßen... Aber ich lese ihn nicht regelmäßig, um saubere, weiße Häuser zu sehen (das internet ist ja voll von solchen Blogs), sondern um Deine Welt kennen zu lernen. Ich habe zwei Kinder - und in der 13. Schwangerschaftswoche ist bei meinem zweiten Kind beim Routineultraschall eine verdickte Nackenfalte entdeckt worden. Sofort war ich drin in dieser Maschinerie von Untersuchungen und Diagnosen. Als diese Nackenfalte zurück ging, man bei einer Chorionzottenbiopsie kein Down- oder Turnersyndrom fand, wurde immer noch von der Chefärztin behauptet:"das Kind IST krank!" und "Es wird keine 20 SW alt werden, treiben Sie es ab, Sie wollen doch nicht warten, bis es stirbt"
Heute ist mein Kind ein gesund entwickeltes Mädchen, aber ich kann die Worte der Ärzte nicht vergessen. Was wäre, wenn ich dem Druck nicht standgehalten hätte? Wenn ich mich nicht "durchgesetzt" hätte, gegen Ärzte und "wohlwollend" argumentieren "Freunde" oder "Verwandte"?
Zum ersten mal habe ich mich damals intensiv mit dem Thema beschäftigt und dem Leben mit einem behinderten Kind. Ich finde es toll, wie Du das alles meisterst - und genau deshalb lese ich Deinen Blog!
Und denke immer daran : KEIN Erwachsener sagt je, wenn er nach glücklichen Momenten in seiner Kindheit befragt wird: "Bei uns war immer so schön aufgeräumt..." Das ist doch tröstlich, wenn man nach einem gemeinsam verbrachten Tag über Wäscheberge klettert, oder?
Danke für Deinen Blog!

Beate hat gesagt…

Hallo Nora!
Ich schaue immer mal wieder auf deinem Blog vorbei, und ich muß dir sagen, daß du überhaupt nicht glauben brauchst, unvollkommen zu sein. und niemand ist vollkommen. Du hast wunderbare Kinder und eine Hebamme hat beim Geburtsvorbereitungskurs erzählt, wenn sie in eine Familie kommt und alles ist sauber und ordentlich, sind die Kinder arm. Steht mal das Geschirr schmutzig heum, der Wäscheberge türmen sich und die Glasscheiben sind nicht blitzplank, geht es den Kindern gut, den dann ist Zeit für sie.
Diese Worte sage ich mir immer wieder, wenn ich ein paar ungebügelte Shirts aus dem Bügelberg fische, weil der Kasten leer ist ;)

GLG Beate

Sandra hat gesagt…

Hallo Nora,

du hast es auf dem Punkt gebracht. Deshalb gibt es auch bei uns seit wochen keinen eintrag mehr. Weil bei uns im Moment das reinste chaos herrscht. Ich freue mich ebenfalls auf Fotos von einer nicht aufgeräumten küche (ist bei uns dauerzustand :-)) oder auch mal auf schmutzige und trotzende kids. Es ist nicht immer alles rosarot und halbvoll. Es gibt auch tage, da ist alles schwarz und trist und das glas ist einfach halbleer, egal was man macht...

Sandra

Gabriela hat gesagt…

Liebe Nora
ich wage mal zu behaupten, dass DU es genau richtig machst für DICH! Du bist in deiner Einzigartigkeit ein Teil von diesem wundervoll bunten "Strauss", von dem die Bloggerwelt ein kleines Abbild darstellt.
Ich freue mich einfach, dich hier ab und an zu begegnen, egal ob du wunderschöne Bilder aus dem Park oder einen Blick unter den Sockenschrank zeigst.
Wenn es uns gelingt, uns selber zuzugestehen, dass wir nicht diesen Perfektionsansprüchen genügen müssen, dann haben wir einen wichtigen Schritt geschafft. Ich übe auch...
Alles Liebe
Gabriela

(PS: Wie geht es wohl Gabriel in der Schule?)

Anonym hat gesagt…

Liebe Nora!
Ich bin zwar "nur" stille, aber dafür umso begeisterte Leserin deines Blogs. DANKE für deine offenen Worte und deinen authentischen Blog - als Mama von zwei Jungs (einer davon mit dem gewissen Extra) kann ich nur sagen du sprichst mir aus der Seele!
Alles Liebe
Petra (Smoley)

Susanne hat gesagt…

Gefällt mir!!!! :-)
LG
Susanne

Janine hat gesagt…

Find ich super....!
LG JAnine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...