Dienstag, 3. März 2009

das erste Jahr - gesundheitlich


Also heute die gesundheitliche Fortsetzung...
Nachdem Gabriel entlassen worden war, organisierte ich schnellstmöglich seine Taufe – der Gedanke an eine evtl bevorstehende OP war allzu präsent, als dass ich hätte länger warten können.
Gabriels „Fütterungen“ nahmen täglich viel Zeit in Anspruch, doch die 2 „Großen“ - gerade mal 2,5 und 1 Jahr alt – meisterten diese Zeit mit Bravour.
*
Gabriels erstes Lebensjahr war leider geprägt von einem nahezu undurchbrechbaren Infekt-Kreislauf – aus einem leichten Husten wurde schnell eine Bronchitis oder eine Lungenentzündung – fallweise KH-Aufenthalte und Antibiotika waren nötig – es ging bergauf – wir durften nach Hause – und nach etwa 3 Wochen begann es wieder von vorn – so kamen wir auf 13x!!! AB in seinem ersten Jahr. Die häufigen Infekte beschäftigten seinen kleinen Körper so sehr, dass Entwicklungsschübe oft sehr lange auf sich warten ließen – zu unserer Überraschung zeigte er „Neuigkeiten“ oft im Spitalsbett – das erste Umdrehen oder Aufsetzen fanden auf der Kinderkardio statt – wahrscheinlich hatte er sich diesen Erfolg als Aufmunterung für schlechte Zeiten aufgehoben:-)
Diese Bilder entstanden im März 2003...
akh_03_03_10
"frisch gewendet" im AKH
akh_03_03_04
*
und endlich wieder daheim...
wieder daheim

*
und schon im April 2003 dann das:
g_04_2003_fb_10
g_04_2003_fb_15
...kaum daheim, machten sich auch schon die Windpocken breit...
*
*
*


Was heute rückblickend ganz fürchterlich klingt und mich selbst beim tippen erschreckt, war in diesen Momenten zwar belastend, aber alles irgendwie zu schaffen – und das Lachen haben wir nie verlernt – sicherlich auch dank unseres kleinen Lehrmeisters;-)
IM002453
Nur einmal verging uns das Lachen doch gehörig – davon beim nächsten mal mehr...

Kommentare:

Janine hat gesagt…

Ich finde es sehr bewundernswert das du dir die Mühe machst hier alles niederzuschreiben...ich verfolge es sehr gerne....ein süßer Kerl und schade das er so bald so viel durchmachen musste! Meine zweit war mit 3 Wochen auch im Krankenhaus ...wegen Nichtigkeit, wenn man eure Geschichte hört, aber das war für mich schon schrecklich und auch nur einmal! Ich bewundere eure Kraft
LG Janine

Maria hat gesagt…

Hallo Nora,
ich finde die Idee toll, dass Du Eure Geschichte aufschreibst und warte schon jeden Tag darauf, wie's weitergeht :-)).
Da habt Ihr und vor allem Gabriel ja schon ordentlich was durchgemacht...

O.k., und mit Deinem Kommentar bei uns hast Du mich jetzt endgültig zum "Kippen" gebracht - ich habe schon die ganze Zeit überlegt, ob ich bei der Posteraktion mitmachen soll ;-) Ich suche in den nächsten Tagen Bilder raus und überlege mir ein bisschen Text...ich melde mich!
Liebe Grüße
Maria

Eliane Zimmermann hat gesagt…

ich habe heute einen blog-award bekommen und darf/soll/muss diesen preis an acht weitere bloggerInnen weiter geben. einer von denen geht an euch, nora und eltern! wenn ihr ihn auch weiter geben möchtet: auf meinem blog könnt ihr das bild rauskopieren und den text dazu! eliane

Bettina hat gesagt…

Hallo Nora,
ich denke, du kennst uns noch nicht, aber wirst uns bald kennenlernen :-). Euer Gabriel erinnert mich auf manchen Fotos ein bißchen an Benjamin. Unser Zwerg wird in einer Woche ein halbes Jahr alt und hat einen ganz außergewöhnlichen Charme. Zum Glück hat sich bei uns kein Herzfehler herausgestellt, so dass uns ein längerer Krankenhausaufenhalt erspart geblieben ist.
Haltet weiterhin alle Öhrchen steif.
Liebe Grüße aus Germany

Bettina mit Benjamin

handgemalte Herzensträume hat gesagt…

..er hat soo süsses lächeln !
und im schlaf sieht er wie ein engelchen aus !

liebe grüße
barbora

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...