Montag, 9. März 2009

nach dem medizinischen "Supergau"...

... ging es dann steil bergauf:-)
*
Nachdem wir unsere Horrornacht im KH überstanden hatten, beschloss ich, nun alles daran zu setzen, Gabriels Immunsystem zu unterstützen, um weitere KH-Aufenthalte zu vermeiden. Wir begannen, TNI zu verabreichen - ein Nahrungsergänzungsmittel für Kinder mit DS. Der oft erwähnte Wachstumsschub blieb zwar aus, doch Gabriel war sage und schreibe 6 Moate lang nicht krank! Nach unserem Bronchitiskreislauf ein wahres Wunder!
*
Nachteil von TNI ist, dass es einen sehr starken Eigengeschmack hat - in Fruchzzwerge eigerührt nahm Gabriel das pulver zu sich... bis er dann mal einen Fruchtzwerg OHNE TNI zu fassen bekam - danach hatten wir kaum noch Chancen;-)



*
Wir suchten und fanden auch einen guten Homöopathen, begannen mit einer Konstitutionsbehandlung und "reinigten" den kleinen Mann mal ordentlich durch.

*

Mit zunehmender Widerstandskraft traten natürlich auch bald viele körperliche Fortschritte zutage ... vorallem mit dem richtigen Ansporn ging es endlich mal vorwärts*g*
g_060603_04
mit etwas über einem Jahr begab sich Gabriel dann auch in die sitzende Position:-)
RIMG0919
Wir hatten einmal die Woche Besuch von unserer Frühförderin und besuchten einmal pro Woche die Physiotherapie:-)
*
Eine Aufzählung diverser Entwicklungsschritte erspare ich Euch, aber ich habe einen alten Post aus einem Forum wiedergefunden, den stell ich mal hier rein:
*

Gabriel Entwicklungsstand Dezember 2004 (2,5 Jahre)
*
Motorik: Gabriel krabbelt auf allen Vieren, robbt kaum noch und geht eher selten im Bärengang (seine zuvor beliebteste Fortbewegungsart. Gabriel steht sicher wenn er sich wo anhalten kann, frei stehen versucht er hie und da, aber nicht täglich (dabei applaudiert er sich dann selbst*g*)
Schön frei steht Gabriel wenn er ein Tuch „zusammenlegen“ will und dieses ausbeutelt. Gabriel geht an beiden Händen gehalten, dann aber noch sehr vorgebeugt und ungern in unbekannte Richtungen – wenn er einen Raum nicht kennt bleibt er stehen wir angewurzelt.
An nur einer Hand zu gehen klappt noch nicht, was aber wohl mehr an seiner Unsicherheit liegt, denn körperlich gesehen könnte er es schon. Gabriel flitzt die Stufen in den ersten Stock rauf, runter will er nicht, was mir aber auch noch lieber ist, da unsere Stufen sehr steil sind. Die 2 Stufen vom Esszimmer ins Wohnzimmer schafft er aber schon lange mit links.
*
Spielen: Gabriel ist recht geschickt mit seinen Händen, er klaubt kleine Fuzerl vom Boden auf, er kann verschiedene Verschlüsse gut schließen und öffnen.
Er kann gut auffädeln und Dinge in kleine Öffnungen stecken. Unser Wuzi kann mittlerweile auch sehr gut die Schienen der Duplo- und der Brioeisenbahn zusammenstecken und seit 2 Wochen setzt er auch die Duplosteine gezielt und fest aufeinander. (Zuvor hatte er sie nie fest genug zusammengesteckt). Mit den Megablocks baut er riesige Bauwerke.
Gabriel mag Handpuppen und verstellt dabei auch immer seine Stimme wenn er die Puppe auf der Hand hat und „reden lässt“. Gerne spielt Gabriel auch mit Playmobil-Figuren, dabei hält er auch oft in jeder Hand ein Maxerl und lässt die beiden miteinander sprechen, wobei er auch immer die Stimme verstellt (was teilweise zu argen Hustenattacken führt*g*)
Er spielt auch gerne mit Autos und der Duplo-Eisenbahn. „künstlerisches“ *g*
*
Gabriel malt und zeichnet sehr gerne. Er hält Stifte und Pinsel schon „richtig“ und zeichnet sowohl frei als auch auf Aufforderung große und kleine Kreise, lange und kurze Striche und Punkte. Er zeichnet große einzelne Kreise und wildes „Kuddelmuddel“ – alles sehr gezielt, kontrolliert und wie gesagt auf Aufforderung. Er hat verstanden, wie man mit Wasserfarben arbeitet und spült sogar den Pinsel schon regelmäßig aus. Er beobachtet lange das Vermischen der Farben und seine längste „Malsession“ dauerte 50 min! Dabei saß er alleine am Tisch und war gänzlich auf das Malen konzentriert. Leider ist Gabriel nicht ganz meiner Meinung, wenn es darum geht, dass nur auf Papier gemalt wird *seufz* Somit haben wir schon einige künstlerisch gestaltete Wände und Möbel. Gabriel ist auch ein guter Beobachter, denn erst kürzlich hat er eines meiner Schwämmchen gefunden, mit denen ich meine Bastelfarben auftupfe und da hat er auch sofort ein Fläschchen mit Farbe gesucht und auf ein Glas getupft
*
Alltagsfähigkeiten: Gabriel kann mit der Gabel Essen aufspießen und zum Mund führen, mit dem Löffel tut er sich noch schwerer, versucht es aber immer wieder, vor allem bei Joghurt (nachher schaut er ziemlich verschmiert aus, aber Joghurt soll ja gut für die Haut sein*g*) Er versucht auch schon immer wieder, etwas mit dem Messer zu schneiden, was ihm bei weicheren Speisen auch gut gelingt.
Trinken tut Gabriel meistens mit einem Strohhalm, mittlerweile klappt es auch recht gut aus einem normalen Glas, aber die Unterlippe schließt dabei oft nicht „dicht“ am Glasrand ab, dabei muss man ihn oft mal daran erinnern, dann geht es auch „tropffrei“. Gabriel kann sich Hosen ausziehen und natürlich Socken. Bei Pullis, TShirts und Bodies versucht er es, klappt auch teilweise schon.
*
Er hilft immer mit, die Waschmaschine und den Trockner ein- und auszuräumen, er kann Waschpulver und Weichspüler einfüllen und dreht die Maschine auf, und leider will er auch immer wieder kochen und dreht den Herd heimlich auf! Gabriel nimmt sich im Bad Seife und wäscht sich selber, wenn er Klopapier oder Feuchttücher findet, putzt er sich den Po, er frisiert sich, wenn er eine Bürste bekommt.
Mit Putztüchern putzt er und mit einem kleinen Besen kehrt er auf:-) Gabriel kann auch Kekse ausstechen und Teig ausrollen und gestern hat er sich an Vanillekipferln versucht - Kipferl wurden es keine, aber die Handbewegungen waren schon mal die richtigen:-)
*
Kommunikation: Gabriel sagt deutlich „Mama“ und „Danke“ – was für ein höfliches Kind*g* “Eiei“ für Streicheln. Gabriel gebärdet von sich aus „Essen“, „Trinken“, „heiß“, „Katze“, „Schwein“, „fertig“ und eine eigene Gebärde wenn er aus dem Hochstuhl genommen werden möchte. Andere Gebärden macht er nach und verwendet sie dann auch kurzfristig aktiv, was aber dann schnell wieder nachlässt – diese zählen wir nicht zu seinem „Aktiven Wortschatz“. Er hat Lieblingslieder, zu denen wir in der Spielgruppe bestimmte Bewegungen gemacht haben, diese fordert er dann mit den entsprechenden Bewegungen ein.
*
*
Wer´s bis hierher geschafft hat darf sich einen virtuellen Keks nehmen;-)
Ist schon witzig, so einen Rückblick wieder mal zu lesen...
*
Übrigens hab ich heute die 105. (!!!) Posterdatei hochgeladen:-) und ich hab noch etliche auf meiner ToDoListe:-)
Wer schon mal schauen möchte HIER habe ich sie gesammelt:-)
Bis morgen dann!*wink*

Kommentare:

(M)Einblicke hat gesagt…

Das letzte Bild ist ja wirklich nur süß! So ein fröhliches Kind.
Ich wünsche Euch weiterhin das allerbeste - obwohl, das habt Ihr ja schon. ;-)

Liebe Grüße,
Anke,

PS: Uns hat der Homöopath zu Entwicklungsschüben verholfen nach schwerer Krankheit.

Ich bin Svenja hat gesagt…

Hi Nora!!

Wie niedlich ist denn bitte das zweite Bild??? So ein richtig kleiner Strahlebär!!!! Süüüüß!!!
Sind das Gabriels Füße bei der Posteraktion?? Das ist echt ein witziges Poster! Und alle anderen sind auch ganz bezaubernd!!!

Viele liebe Grüße, Svenja

Nora hat gesagt…

@Anke - genau - das haben wir schon;-) Ein superlieber Kommentar!

@Svenja: ja, sind seine (süßen) Füße - ist eines meiner Lieblingsbilder aus 2008 - das musste ich einfach mit einbauen.-)

Und ja - er war & ist sowas von süß - rein objektiv betrachtet natürlich*g*

*wink*
Nora

Melanie hat gesagt…

Danke für den virtuellen Keks ;o)

Was Gabriel mit 2,5 Jahren konnte kann manch ein Kind aus Jacobs 1. Grundschulklasse heut noch nicht!

Die Kombination aus ganz viel Liebe Eurerseits und Homöopathie andrerseits ist unschlagbar (hab mich vor 2 Jahren in die Homöopathie eingelesen und bin seitdem einfach überzeugt davon). Und von Montessori bin ich auch sehr begeistert - hilf mir es selbst zu tun! Welches Motto könnte mehr an Lebenserfahrung bieten?

Euer Lauser entwickelt sich prächtig und ist ein richtiger Charmeur :o)

Liebe Grüße
Melanie

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...